Mit Liebe zum Detail

18 08 2010

Die folgende Story erzählt meinen Weg ins Internetradio und den leider zeitlich bedingten Ausstieg…

Wie schon erwähnt, habe ich eine grosse Affinität zur Musik. Als ich während meinem Studiums in Berlin mal Nachmittags meine Wohnung aufgeräumt habe und  nicht wieder die CD wechseln wollte, hab ich mich entschlossen mal nach Internetradios ausschau zu halten. Ich war erstaunt über das zahlreiche Angebot im Sektor Jazz, Soul, Rock & Pop. Natürlich gab/gibt es auch diverse Hip Hop Stationen, aber diese spiegelten nicht meinen Musikgeschmack wieder, davon abgesehen das dort nur internationaler Rap lief. Ich fragte mich, warum es keinen Sender mit deutschem Hip Hop gab und hab etwas weiter gegooglet. Ich bin auf “TrueHipHop.fm” gestossen und habe tatsächlich zwischen den ganzen Ami-Raps auch mal nationale Titel gehört. Dann kam mir der Gedanke: “Man, so schwer kann es doch nicht sein, eine eigene Sendung auf die Beine zu stellen, wo nur dt. HipHop gespielt wird. Genug Material in Form von CD’s hab ich doch und das Equipment zum senden auch (Mac, Mic, meine Stimme und mein Gehirn).”

Da mich diese Idee am nächsten Tag immernoch beschäftigt hat, habe ich den Besitzer der Radiostation kontaktiert und Ihm meinen Vorschlag auf eine 2 stündige Livesendung unterbreitet. Er war von der Idee auch begeistert und so ergab es sich, dass ich nachdem ich mir noch spezielle Streamingsoftware besorgen musste, das erste mal “on Air” war. Das hat mir dann soviel Spass gemacht, dass ich damit auf jeden Fall weitermachen wollte. A propos, die Show bekam den passenden Namen: “Deutschstunde”. Nach einigen Sendung gab es auch steigende Hörerzahlen und gute Response. Ich vermochte es aber nicht dabei zu belassen und fing an Promo für die Show zu machen und fragte diverse Künstler, ob sie mal in die Sendung reinhören würden und mir bei Gefallen ein Shout aufzunehmen. Die Resonaz wurde immer grösser und ich überlegte mir, was ich an der Show noch verbessern könne. Der nächste Schritt war einfach, vom stupiden Auflegen auch CD-Vorstellungen und Interviews zu machen. Einige Künstler waren auch damit einverstanden, dass ich Spezialsendung, bei denen es sich nur um den jeweiligen Act gehandelt hat zu realisieren. So wuchs das Interesse an meiner Show und sie wurde sehr abwechslungsreich.

Das mitunter schönste Interview, dass ich in der Liveshow geführt habe, war mit “Herr von Grau”. Die beiden Jungs sind unverständlich einfach! Wir haben viel gelacht, die aktuelle LP vorgestellt, Benny hat Freestyles gekickt und Kraatz hat die Hörer mit Lebensweisheiten verwöhnt. Es wurde auch das ein und andere Bier getrunken und die Stimmung war so gelassen, dass wir eigentlich gar nicht aufhören wollten.

Selbst als ich nach Saarbrücken heimkehrte, habe ich die Show noch weiterhin abgehalten. Da die Show aber Vorbereitungszeit benötigt und ich keinen Schritt zurück machen wollte, musste ich leider irgendwann einsehen, dass ich durch die Selbstständigkeit nicht mehr genug Zeit dafür finde. Zumal ich in den letzten Monaten auch noch Freitag mit meinem Homie Oniel eine internationale Liveshow gesendet habe. Nun ja, es war eine schöne Zeit und ein tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Vielleicht ergibt sich ja nochmal die Gelegenheit und ich werde mich wieder hinter die 1210er stellen und die Hörer mit meine wohltuenden Stimme verwöhnen. Ich möchte es nicht ausschliessen!

Ich habe 12-16 Sendung aufgezeichnet und werde sie Zug um Zug auf meinen Blog stellen. Dann könnt Ihr euch ein eigenes Bild von der “Deutschstunde” machen. Ich habe auch noch einen Trailer mit den Shouts diverser Hip Hop Veteranen, den ich hier mal reinstelle:

Und hier ist die erste Aufzeichnung einer meiner Shows:

 
Have fun,

Cyril

About these ads

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.